Die Pflege der Obstbäume in den Anlagen und Streuobstwiesen erfordert einen regelmäßigen Baumschnitt

Deshalb veranstaltet der OGV Leutenbach e.V. jedes Jahr einen Sommer- und Winterschnittkurs, um interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern das nötige Wissen dafür zu vermitteln

 Diese Kurse sind für alle Teilnehmer kostenlos!

Die Termine für diese Schnittunterweisungen können Sie hier auf der Homepage (Jahresprogramm), in unserem OGV-Schaukasten in der Hauptstrasse, oder im Amtsblatt und  aus der Zeitung erfahren.

Exemplarisch haben wir hier Bilder vom Winterschnittkurs 2010 und Sommerschnittkurs 2011 für Sie eingestellt    

Trotz Schnee und Kälte hatten sich 23 interessierte Personen, darunter auch eine Frau, eingefunden

Publikum1neu

Winterschnittkurs 2010

Am Freitag, 03. Dezember 2010 war  Kreisobstbaufachberater Herr Eder für einen Winterschnittkurs bei uns in unserem Obst- und Beerenlehrgarten zu Gast

Eder A
Eder B
Eder C
Lehrling1neu
Lehrling2neu
Lehrling4

Der knapp 18 - jährige Lehrling der Firma Gartenbau Rommel vervoll- ständigt an unserem Alkmene Halbstamm seine Baumschnittfertigkeiten

Astschnitt2neu
Winterunterweisungneu

Immer wieder folgte der Theorie, die Herr Eder sehr gut vermittelte, die Praxis

Jeder der wollte, durfte selber mit der Astschere tätig werden

 

Glühmost2neu

Während im winterlich kalten Lehrgarten die Theorie und Praxis des fachgerechten Winterschnitts an Obstbäumen und Beerensträuchern vermittelt wurde, hatte man in der OGV-Scheuer warmen Glühmost und Saitenwürste für die Lehrgangsteilnehmer zubereitet

 

 

Der OGV Leutenbach bedankt sich bei Kreisobstbaufachberater Eder

 für seine Bereitschaft zu dieser Lehrveranstaltung und bei den

 Teilnehmern der Schnittunterweisung, die trotz des sehr winterlichen

 Wetters, recht zahlreich erschienen waren

 

Sommerschnittkurs 2011

Am 14.August führte der OGV Leutenbach unter der Leitung von Fachwart Andreas Hieber seinen diesjährigen Sommerschnittkurs durch. Bereits auf der Wanderung durch die Streuobstwiesen im Gewann Lehen hinüber ins Gewann Galgenberg erläuterte Andreas Hieber an verschiedenen Bäumen, wie er an diesen den Sommerschnitt durchführen würde.

Viele Fragen der Teilnehmer konnten hierbei wieder beantwortet werden, sei es das Thema Stippe (Calciummangel in der Frucht), oder “Was kann geschehen, wenn ich mein Rasenschnittgut direkt um den Baumstamm herum anhäufe?” (Gefahr der Kragenfäule, der Baum kann stark geschädigt werden).  

Im Gewann Galgenberg wurde dann an einem Kirschbaum ein

 fachgerechter Sommerschnitt durchgeführt

 

Andreas im Kirschbaum

Der Kirschbaum war bereits stark verwachsen, viele Äste querten sich bereits so stark, dass man keine Leiter mehr richtig anlegen konnte.

Andreas Hieber erklärte den interessierten Teilnehmern Schritt für Schritt seines Vor- gehens.

Warum müssen diese Äste entfernt werden?

Was bringt dies für Vorteile, wenn ich die Schnittmaß- nahmen so durchführe?

  Dann begann er mit den Schnittmaßnahmen

 

Andreas im Kirschbaum 2
Sommerschnitt 2011-2

Andreas lichtet den Gipfel aus

Ast für Ast fällt herab

Sommerschnitt 2011-1
Sommerschnitt 2011

Abschließend warnte er vor der noch immer weit verbreiteten Ansicht,

 “Nach einem guten Baumschnitt müsse man einen Hut locker durch das Astwerk werfen können”

 Verfährt man so, fügt man dem Baum einen schweren Schaden zu

Nach dem Ende der Sommerschnittunterweisung ging es dann noch zu einem kleinen Vesper und/oder einem Getränk in die nahe OGV-Scheuer

Abschluss in der OGV-Scheuer
Sonja und ihr Weizenbier

Neben Fachgesprächen wurde noch über dieses und jenes gesprochen, so dass die letzten Teilnehmer erst gegen 14.30 Uhr nach Hause gingen

 

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1
Baumschnittkurse
Wappen_Leutenbach_BW