Das Neueste und die aktuellen Termine

vom Obst- & Gartenbauverein Leutenbach e.V.

Der OGV freut sich immer, wenn wir neue Gesichter bei unseren Terminen sehen,

 kommen Sie einfach vorbei.

Alle Termine werden natrlich auch im Amtsblatt der Gemeinde Leutenbach

und in der Winnender Zeitung verffentlicht.

Informationen des Obst- und Gartenbauvereins Leutenbach e.V. knnen Sie auch im

OGV-Schaukasten an der Hauptstrasse (ehemalige Stffeles-Schaad-Scheuer),

 gegenber der Allianz-Versicherungsagentur erhalten.  

 

Obstbume fr den Hausgarten und Hochstammaktion,

eine Aktion der Gemeinde Leutenbach

 

 

Die Ausgabe der Bume erfolgt durch die rtlichen OGVs,

Leutenbach, Nellmersbach und Weiler zum Stein

am Samstag 21. November 2020

 

Bei uns in Leutenbach am Samstag, 21. November ab 8.00 Uhr

an der OGV Scheuer

 

Wegen Corona, bitten wir um Mund-Nase-Schutz bei der Abholung

 

 

 

Wegen Corona und dem Schutz Ihrer und unserer Gesundheit mssen wir

unsere Vereinsaktivitten bis auf Weiteres leider sehr einschrnken.

 

Wir bitten um Ihr Verstndnis

und wnschen uns wieder bessere Zeiten fr Obst- und Gartenbaufreunde

 

  

Mistel 2 BkD

Die Mistel - der “unheimliche” Feind aller Obstbume

Liebe Streuobstwiesenbesitzer,

langsam aber stetig breitet sich die Mistel immer mehr auf unseren Apfelbumen aus. Jetzt nachdem die Bltter langsam fallen, kommt sie immer mehr zum Vorschein.

Bitte helfen Sie mit, die Ausbreitung der Misteln zu stoppen, indem Sie diesen Parasit von ihren Bumen entfernen. Langfristig gesehen fhren Misteln auf einem Baum zu dessen Tod, denn sie nimmt dem Baum die Nhrstoffe weg, die er zum Leben braucht

Entgegen der landlufigen Meinung steht die Mistel nicht unter Naturschutz.

 

 

Wie entferne ich die Mistel richtig?

Es hilft nicht, nur den sichtbaren Auswuchs der Mistel zu entfernen, denn aus ihren Wurzeln, die tief in den Ast hineinreichen, wird sie sich wieder neu entwickeln. Schneiden Sie deshalb den Ast auf dem sie wchst vom Hauptstamm her kommend etwa 40 cm vor der Mistel ab. Nur so knnen Sie sicher sein, auch die Wurzel entfernt zu haben. Den Ast mit der Mistel muss man entsorgen, denn durch Vgel werden die weien Beeren verbreitet, aus denen dann wieder eine Mistel auf einem Baum entstehen kann. Der Fachberater beim Landwirtschaftsamt des Rems-Murr-Kreises, Herr Eder, war vor Jahren bei einer Mistelaktion im Raum Aspach dabei. Fast alle Bume, die damals von groen Misteln befreit wurden, konnten nicht gerettet werden. Er empfiehlt deshalb alle Bume, mit mehr als 6 groen Misteln, aus der Streuobst- wiese zu entfernen und einen neuen Obstbaum zu pflanzen.

Bitte entfernen Sie Misteln von ihren Obstbumen, solange diese noch klein sind, so halten Sie ihren Obstbaum langfristig am Leben

 

Mistel entfernt, freut sich der Baum

Mistel mit nach Haus gebracht, freut sich die Frau

 

Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

Aktuelles

Wappen_Leutenbach_BW