Lohnt es sich, eigenen Apfelsaft herzustellen zu lassen?

       Wir sagen ja, es lohnt sich!!!

Durch Beziehungen unseres Ausschussmitgliedes Andreas Hieber, kommt die Kleinbauern Rems-Murr GbR mit ihrer mobilen Saftpresse immer im Herbst zu uns nach Leutenbach. An insgesamt drei Tagen kann man sich dann auch aus kleineren Mengen (von 50 Kg bis 400 kg) Apfelsaft aus dem eigenen Mostobst pressen lassen. Für Besitzer von Streuobstwiesen lohnt es sich wieder ihre Obstbäume zu pflegen, das Mostobst aufzulesen und zu verwerten.

Saft aus dem eigenen Mostobst ist eben eine Klasse für sich. 

Man bekommt den Saft aus den eigenen Äpfeln. Man kann sich auch, wenn man möchte, einen sortenreinen Apfelsaft pressen lassen

 Selbst kleine Mengen lohnen sich.

50 Kilogramm ergeben ungefähr 30 bis 35 Liter Saft und dies zu einem Preis von 4.00 Euro für einen 5 Liter Pack

So billig (80 Cent pro Liter) bekommt man den naturtrüben Premiumsaft nicht einmal bei den Discountern Aldi, Lidl, Netto & Co.

Damit auch das Befüllen von größeren Trinkgefäßen (hier ein 0,5 Liter Bierkrug) einfacher wird, können wir Ihnen diese tollen Ständer aus Edelstahl empfehlen

 Durch das durchdachte Design des Ständers kommt man mit dem Trinkgefäß problemlos unter das Zapfventil

Dieses Qualitätsprodukt “Made in Germany” wird in Baden-Württemberg  hergestellt

Weitere Details und die Bestelladresse finden Sie auf der Seite über den Bag-in-Box Ständer aus Edelstahl. Einfach das Bild anklicken

Mit den folgenden Bildern stellen wir Ihnen die Arbeit

 der mobilen Saftpresse vor

Sie melden einen Termin und ihre zu pressende Obstmenge bei dem an diesem Tag zuständigen OGV an.

Nach dem Abladen des Mostobstes schütten Sie ihre Äpfel, wie die Schüler der Werkrealschule Leutenbach, in die Edelstahlwanne der mobilen Saftpresse.

Der erste Schritt des Saftpressvorgangs beginnt

 

Aus der Edelstahlwanne gelangen die Äpfel über ein Förderband, wo sie mit warmem Wasser aus Hochdrucksprühdüsen gereinigt werden, in die Rätzmühle, die sie zerkleinert

Die zerkleinerten Äpfel (Maische) gelangen dann mittels einer Pumpe, in einen, mit einem Siebtuch ausgeschlagenen, Edelstahlrahmen 

Das Tuch wird geschlossen, der Edelstahlrahmen entfernt und ein aus Buchen- holz gefertigter Holzgitterrahmen daraufgelegt. Auf diesen kommt dann wieder der Edelstahlrahmen, der wieder mit einem Siebtuch ausgeschlagen und wiederum mit zerkleinerten Äpfeln gefüllt wird.

Diese Prozedur wird solange wiederholt, bis man 6 Lagen aufgeschichtet hat. Dieser Stapel wird dann unter die Hydraulikpresse geschwenkt.

Die Hydraulikpresse drückt den Saft aus den Äpfelstückchen, der über einen Schlauch in ein Auffanggefäß und von dort in den Durchlauferhitzer fließt.

Aus 100 kg Äpfel erhält man so im Durchschnitt etwa 60 Liter Saft, sehr gute Saftäpfel ergeben bis zu 70 Liter Saft.

In diesem Durchlauferhitzer wird der Saft auf mindestens 78° C erwärmt (pasteurisiert), bevor er auf der Waage in einen Polyethylenbeutel abgefüllt wird

Der Polyethylen - Beutel (Bag) wird danach mit einem luftdicht schließenden Stopfen mit Zapfventil geschlossen

Der gefüllte PE - Beutel (Bag) wird in die Faltschachtel (Box) gelegt und der Deckel geschlossen.

Nach dem Heimtransport sollte man die Kartons mit einem Abstand von 10 cm zwischen den Kartons aufstellen und sie oben öffnen. So kann sich der erwärmte Saft schneller und gleichmäßiger abkühlen. Dies ist sehr wichtig für das Aroma des Safts. Nach Abkühlung muss man die Kartons dann aufrecht lagern.

Will man Saft trinken, öffnet man nur die perforierte Fläche, zieht das Zapfventil heraus, klemmt ihn mit der herausgeklappten Kartonfläche fest (siehe Bild unterhalb) und kann ihn dann betätigen

In den Bag-in-Box Behältern kann der Saft bis zu 2 Jahre gelagert werden. Ist der Behälter “angebrochen”, muss man nur darauf achten, dass das Zapfventil immer mit Saft umspült ist, damit keine Luft eindringen kann. Ein Bag-in-Box Ständer, wie auf unseren Bildern, ist hier sehr nützlich, so kann man sich bis zu 2 Monate Zeit lassen, um die 5 oder 10 Liter leer zu trinken. Wir meinen dieses Bag-in-Box System und die Designständer aus Edelstahl sind eine tolle Sache.

 

Saftpress-Aktion 2018

 

Wegen der großen Nachfrage wird diese ortsübergreifende Aktion

der drei  Obst- & Gartenbauvereine aus Leutenbach, Nellmersbach

und Weiler zum Stein auch im Jahr 2018 wieder angeboten.

 

Die mobile Saftpresse kommt am

 

12. September 2018

 20. September 2018

04. Oktober 2018

15. Oktober 2018

 

wieder zu uns nach Leutenbach

 

 

 

Preise 2018

 

5 Liter Bag-in-box komplett  4.00 Euro

 

    Recycling !!  Sie bringen den Bag-in-box Karton vom letzten Jahr mit

        5 Liter in Plastikbeutel komplett ohne Karton  3.50 Euro

 

Pressen für Most  0.35 Euro pro Liter

 

Die drei Obst- & Gartenbauvereine Leutenbach, Nellmersbach und Weiler zum Stein

 laden Sie zu dieser Aktion ein.

 

 

 

 

 

1 Einfüllen
Einfüllen und waschen
10 Durchlauferhitzer
13 mit Zapfventil verschließen
15 Zapfventil herausziehen
Leutenbach_Rems-Murr-Kreis1

mobile Saftpresse

Wappen_Leutenbach_BW